Kleinwasserkraftanlage

Die Kleinwasserkraftanlage Wehr

Der Zufluss der Wehra in das Wehrabecken wird zur Produktion von regenerativer Energie genutzt. Hierfür wurde eigens eine Kleinwasserkraftwerksanlage beim bereits bestehenden Wehrabecken gebaut. Die Anlage nutzt eine Fallhöhe von 16 bis 36 Metern zwischen dem Fluss Wehra und dem Wehrabecken.

Mit dem, auch Sperrenkraftwerk genannte Kraftwerk, können bis zu 1,135 MW Leistung erzeugt werden. Pro Jahr werden so bis zu 3,5 Mio. KWh regenerativer Energie produziert.

Für den Fluss Wehra brachte der Bau und Betrieb des Sperrenkraftwerkes nachweislich keinerlei negative Veränderungen.

Mit dem Sperrenkraftwerk erfolgte der ökologisch sinnvolle Ausbau der Wasserkraft praktisch ohne Beeinträchtigungen, da das Wasser im Bereich der bereits vorhandenen Anlagen entnommen und anschließend direkt wieder in den Fluss eingeleitet wird.

Schema Sperrenkraftwerk
Lageplan Sperrenkraftwerk
Technische Daten Sperrenkraftwerk
Anfahrtsplan Sperrenkraftwerk

↑ nach oben